Kleine Lettlandrundreise

Freitag, 14. Juni 2019

Nach der Ankunft aus Tallinn holte ich am Flughafen von Riga meinen gebuchten Mietwagen ab. Ich erhielt einen recht neuen Skoda Fabia für die nächsten Tage. Nach einem kurzen Rundgang ohne Schäden geht’s schon auf die Straße nach Riga, der Verkehr ist ein Grauen, ich muss leider durch die Stadt durch, ein Stück fahre ich auf der A2 (es ist keine Autobahn), vor den Baustellen verlasse ich diese wieder und fahre die nächsten 225km über Landstraßen.

Vor mir liegt eine schöne Landschaft, von Wiesen über Felder und Wälder, zwischendurch kommt mal ein Dorf und das ein oder andere verlassene Haus in Form einer Ruine. Auch an vielen Seen komme ich vorbei, die Straßen sind teilweise sehr schlecht oder gar nicht als richtige Straße auszumachen. 

Zwischendurch muss ich doch mal an einem „minitop!“ anhalten und mir etwas zu essen und trinken kaufen, selbst hier im tiefsten Inland nimmt man Kreditkarte. Zwischendurch halte ich noch einmal zum Tanken (1,32€/l Benzin). Nach rund viereinhalb Stunden bin ich an meinem Tagesziel angekommen und checke im Hotel Gulbene ein. 

Gulbene war nur als „technischer Stopp“ angedacht, da es hier wirklich gar nichts zu sehen gibt, allerdings gibt es hier die einzige noch betriebene Schmalspurbahnstrecke des ganzen Landes. Zu meinem Glück sollte an diesem Samstag wieder mal eine Dampflok fahren und das wollte ich natürlich nicht verpassen. Zum Bericht über die Zugfahrt und dem weiteren Reiseverlauf geht’s hier entlang:


Share