Ein Tag in Bremen

Im Oktober 2021 sollte es endlich mal wieder nach Bremen gehen, da wir eh in Norddeutschland waren, war die Anreise mit etwas mehr als einer Stunde angenehm kurz. Das Auto verbrachte den Tag also im Parkhaus. Das Wetter war nordisch gut, etwas frisch, sonnig und windig, immerhin regnete es nicht, so macht das Fotografieren dann auch Spaß. Die Hansestadt war zum Glück nicht überlaufen, sodass die Hauptmotive nicht durch viele Bremer und Besucher gestört wurden.

Natürlich war an den Hotspots wie dem Roland oder den Bremer Stadtmusikanten viel los. Auch wenn ich schon öfters in Bremen war, man entdeckt doch immer wieder neue Orte, so bin ich auch auf die Bremer Bonbon Manufaktur gestoßen, ein Glas mit den Spezialitäten des Hauses wurde natürlich zum Probieren gekauft. Es lohnt sich.

Irgendwann kam auch der Hunger und die Frage nach dem „wo?“ wurde mit einem Blick auf die Karte beantwortet. Wir entschieden uns für die Schüttinger Gasthausbrauerei.

Ein paar Streifzüge durch das Schnoorviertel durften natürlich auch nicht fehlen.

Unseren Lieblingstee nahmen wir natürlich auch noch mit!

Den Abschluss machten wir bei Kaffee und Kuchen im Waffelhaus, ehe es wieder zurück zum Parkhaus ging.

Share