/*

Danzig – der erste Tag

*/

Im Novotel Gdansk Centrum wurden wir mit einem netten Upgrade in ein Executive Room überrascht. Der Vorteil an den Zimmern ist aktuell wohl nur die ruhigere Lage und die inkludierte Kaffeemaschine. Die Minibar war leer. 

Nachdem die Wertsachen verschlossen waren ging es direkt in die nahe Altstadt. Irgendwann kam der Hunger und wir gingen ins Café Kamienica, für meine Freundin gab es ein Lachssandwich mit Cola, für mich einen Capuccino zum warmen Szarlotka mit Vanilleeis und Sahne. 

Langer Markt
Rechtstädtisches Rathaus, Artushof und Neptunsbrunnen
Grünes Tor
Zeughaus

Es ist sehr gemütlich im Café Kamienica, hier gibt es eine größere Auswahl lokaler Snacks und Kuchenvariationen.

Die Runde verlängerte sich zum Maritimen Museum sowie auf die Speicherinsel. 

Maritimes Museum
Museumsschiff Soldek

Am Abend ging es in die Tawerna Dominikanska, einmal zarte Hühnerbrust, einmal baltischer Lachs. Der Service war heute allerdings unterirdisch im Vergleich zu den letzten Malen, die Kellner waren die gleichen wie eh und je. 

Links: Hähnchenbrust mit gebackenen Kartoffeln auf Salat, rechts: Baltischer Lachs mit gekochten Kartoffeln und Krautsalat.