/*

Zanzibar – Tag 6

*/

7. Aug. 2017 Standortwechsel

Heute startete der Tag etwas früher. Ein gewohntes Frühstück, das werde ich sicher vermissen. Rechnungen beglichen, bezahlt wird hier nach dem Aufenthalt, ich habe mich für einen Mix-Pay entschieden, ein Teil in USD, ein Teil in TSH und der Rest mit der Kreditkarte über ein Buchungssystem, welches 5% Gebühr kostet, in meinem Fall also immer noch 17,50$. Der US $-Kurs der Visa war aber recht in Ordnung während der Reise.

Nachdem auch J. bezahlt hatte sprachen wir kurz eine Zeit für den Transfer ab, Marina bestellte das Taxi, bezahlt hatten wir es über die Hotelrechnung. So hieß es zumindest, mir fiel jedoch kein Posten für die neue Fahrt auf, dem Fahrer mussten wir jedoch am Ziel nichts geben. 

Der Fahrer kam recht pünktlich, uns wurde beim Gepäck geholfen, Marina wollte eigentlich dass ein Angestellter meinen Rucksack trägt, aber ich ließ ihn nur mein Handgepäck tragen, der Rucksack war bis zum geht nicht mehr gefüllt. 

Die Fahrt von der Mangrove Lodge in Chuini zum Zanzibar Hotel in Stone Town dauerte etwa 35 Minuten. Zehn Minuten für die Piste zur Hauptstraße. In Stown Town war dann auch richtig Verkehr und ich habe zum ersten Mal eine Ampel auf der Insel gesehen. 

Im Hotel eingecheckt, man fragte mich warum ich alleine sei, ja komisch, auf der Buchung habe ich eine Person angegeben. Na gut vielleicht lag es daran, dass ich ein Deluxe Room gebucht habe, welcher 10€ / Nacht teurer war. Ich bekam dann halt einen neuen Preis und ein Standard Doppelzimmer, welches auch noch recht groß war. 

Wieso habe ich mich für das Hotel entschieden? 

Am Preis kann es nicht gelegen haben, es gab deutlich günstigere Unterkünfte. Es war auch das erste was ich gebucht hatte, zahlreiche Umbuchungen wegen der Tage, die Lodge hatte ich auch nicht als erste genommen, dort hatte ich auch parallel 3 Buchungen aber die Mangrove-Lodge hatte die wenigsten Zimmer, die schönsten Bilder und besten Bewertungen. Die Lage 20km nördlich von Stone Town war nebensächlich, zurück zum Zanzibar Hotel, ich entschied mich hierfür, weil die Zimmer doch ganz gut ausschauten, die Lage ruhig schien (keine Hauptstraße) und es das erste auf Zanzibar eröffnete Hotel war.

Heute habe ich auch nicht mehr so viel gemacht. Nur ein paar Aufnahmen vom Hotel. In ihrer Hotelbeschreibung, die auf dem Zimmer lag hatte das Hotel auch mehr zu bieten als es wirklich hergab. Zwei angepriesene Restaurants habe ich nicht gefunden. 

Das ist Hühnchen mit irgendeiner Soße, war leider etwas mager, sodass ich als es kam nochmal einen Teller Pommes bestellte, ich dachte nur Pommes, nein es kam die gleiche Portion Pommes & Salat wie hier, nur ohne Huhn. Satt wurde ich mehr oder minder. Die Pommes sind nicht grün, neben mir war eine grüne Lampe. Dazu ein typisches Safari. Ich wollte das natürlich aufs Zimmer schreiben lassen, da ich kein Geld mit runter genommen hatte, das gab ein paar Diskussionen zwischen Kellner und Barkeeper, nach 10 Minuten Schauspiel konnte ich doch unterschreiben. Das Bier vom Essen kostete unglaubliche 6.000 TSH. 

Später kam ich nochmal zur Bar runter, um mir ein Bier mit aufs Zimmer zu nehmen, dieses Mal sollte das Bier nur noch 2.000 TSH kosten, er schrieb es auf die gleiche Rechnung. 

Nachdem ich wieder im Zimmer war kam mein neuer Freund mit seinem guten Preis, ich erkundigte mich in der Zwischenzeit von dem Preis unten und im Internet.
Mein Freund: 40$ 
Lobbypreis: 45$ (lt. ihm 50$)
Internet: 30$ (bei 6 Personen p.P. musste er ja nicht wissen)

Wir einigten uns auf 35$ mit Transfers.

Ich sollte mich morgen nach dem Frühstück bei ihm melden, wenn ich soweit sei.