Mit der Eisenbahn durch Usbekistan

Im Ausland nutze ich immer wieder gerne Bahnverbindungen auf meinen Rundreisen, so war es auch in Usbekistan. Seit meiner ersten Reise im März 2019 hat sich wenig am Buchungssystem verändert, ob es allerdings weiterhin nötig ist, die Tickets am Schalter abzuholen, kann ich erst nach meiner nächsten Reise im Mai sagen.

Die Buchung erfolgt bequem von Zuhause aus auf der Website der Usbekischen Eisenbahn. Die Website kann inzwischen auch auf Englisch aufgerufen werden. Viele Verbindungen verkehren täglich im Inland, internationale Züge verkehren oft nur ein paar Male in der Woche. An dieser Stelle möchte ich mich auf die Verbindungen im Inland beschränken.

Buchung

Viele Verbindungen sind mit 4 Wochen Vorlauf buchbar, einige allerdings auch schon 6 Wochen in der Zukunft. Die Preise sind in Landeswährung UZS (So’m), der aktuelle Kurs ist 12.000 UZS = 1€ (03/2022).

Zugtypen

Es gibt auch in Usbekistan verschiedene Zuggattungen. Seit wenigen Jahren gibt es Hochgeschwindigkeitszüge vom spanischen Hersteller Talgo als Sondermodell für die russische Breitspur. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke ist aktuell Tashkent – Samarkand – Bukhara. Die Strecke wird aktuell zwischen Bukhara, Urgench und Khiva ausgebaut, sodass bald eine Reisezeit von nur noch 7 Stunden auf der gesamten Strecke möglich ist.

  • Hochgeschwindigkeitszug „Afrosyiab“ Tashkent – Samarkand – Bukhara
  • Express- und Nachtzüge „Sharq“ auf diversen Strecken
    • verschiedene Waggonkonfigurationen vorhanden
  • Deluxezug „Nasaf“ Tashkent – Samarkand – Karshi

Reiseklassen im Zug

Abgesehen vom Afrosyiab haben alle Züge eine Erste, Zweite und Dritte Klasse. Der Schnellzug verzichtet auf die Dritte Klasse, sie ist auch unter dem Namen „Platskart“ bekannt, hierbei handelt es sich um offene Großraumschlafwagen.

Die Züge der Gattung „Sharq“ unterscheiden sich in Tag- und Nachtzüge. Beim Tagzug verkehren inzwischen auch Garnituren mit Großraumwagen ohne Abteile.

Sharq

1. Klasse
2. Klasse

Afrosyiab

1. Klasse
2. Klasse

Nachtzug bzw. Expresszug

1. Klasse
2. Klasse
3. Klasse

Preise

Für deutsche Verhältnisse sind die Preise der usbekischen Eisenbahn recht günstig. In den oben gezeigten Screenshots sind die Preise der jeweiligen Klasse auf der Strecke Tashkent – Samarkand vermerkt. Ein paar Preisbeispiele mit Umrechnungskurs 12.000 UZS = 1€:

  • Tashkent – Samarkand
    • Afrosyiab Business/VIP Kl. 16,60€, 1. Kl. 11,50€, 2. Kl. 8,30€
    • Sharq 1. Kl. 8,80€, 2. Kl. 6,20€
    • Nachtzug 1. Kl. 17€, 2. Kl. 10,20€, 3. Kl. 7,80€
  • Samarkand – Khiva
    • Nachtzug 1. Kl. 25€, 2. Kl. 14,30€, 3. Kl. 10,40€
  • Tashkent – Khiva
    • Nachtzug 1. Kl. 33,80€, 2. Kl. 18,60€, 3. Kl. 13,20€
  • Tashkent – Bukhara
    • Afrosyiab Business Kl. 27€, 1. Kl. 19,40€, 2. Kl. 14€
    • Sharq 1. Kl. 11,90€, 2. Kl. 8,20€
    • Nachtzug 1. Kl 22,80€, 2. Kl. 13,10€, 3. Kl. 9,70€

Im Buchungsprozess wird nach der Auswahl von Klasse und Sitz- bzw. Schlafplatz nach den Passdaten gefragt, da die Tickets am Ende nicht übertragbar sind und entsprechende Abgleiche beim Einstieg mit den Ausweisdaten gemacht werden.

Bezahlung

Nach Bestätigung der Beförderungsbedingungen muss man das Ticket noch bezahlen. Inzwischen gibt es deutlich mehr Möglichkeiten zur Bezahlung, wie der folgende Screenshot andeutet:

Bezahlungsarten

Nach der Bezahlung erhält man das eTicket, entweder man kann mit diesem bereits Zug fahren oder man muss dieses noch in ein stylisches Zugticket umtauschen, diesen Punkt werde ich während meiner nächsten Reise beantworten können.

Zugticket 2019 Urgench – Nukus
Gedanke: „steig bloß nicht in den falschen Zug ein!“

Share