/*

Reiseplanung Usbekistan

*/

Wie plane ich überhaupt eine Reise in eine so fremde Welt? Liegt ja nicht direkt um’s Eck und wie sieht es mit Sprachbarrieren aus? Irgendwo klemmt es immer, man will ja schließlich nicht schon wieder nach Mallorca für einen Tagesausflug. 

Im ersten Anlauf war ich bei 4 Tagen, im zweiten waren’s dann 9 Tage und der komplette Urlaub ausgekostet. Die Flüge wurden gebucht, den Hinflug auf Meilen und den Rückflug ganz normal mit Cash. Da der Hinflug nicht in Deutschland startet kam noch eine Positionierung einen Tag eher dazu. Die Rahmenbedingungen standen also schnell fest. 

Wie komme ich von A nach B nach C ? Ich wollte wieder eine klassische Rundreise machen, ein Blick auf Flightradar24 und die Flugpläne zeigte, dass dies wohl die beste Idee sei, dazu kam noch Seat61 zur Hilfe für die Planung der Zugverbindungen zwischen den Großstädten. Und das alles unter einen Hut zu kriegen war eine größere Herausforderung als ich ursprünglich dachte, denn nicht jeder Flug und nicht jeder Zug fährt täglich. Ich nahm die Züge der nächsten 4 Wochen genau unter die Lupe, um anhand der Wochentage die Verbindungen und Zeiträume pro Stadt zu ermitteln. 

Zum Glück konnte man alles online buchen, leider gab es für meine Verbindungen keine eTickets, sodass an dieser Stelle das Abholen am Ticketschalter statt eines print@home nötig wurde. 

Im Laufe der Zeit strich ich einen Zug und buchte stattdessen eine Umsteigeverbindung via Tashkent. 

Damit waren 5 Inlandsflüge (einmal Economy, 4x Business) sowie drei Bahnverbindungen gebucht, davon ein Nachtzug in der ersten sowie je eine Tagesverbindung in der 2. und 3. Klasse. 

Nebenbei suchte ich nach Hotels, welche im preislichen Rahmen waren, folgende Verteilung entstand hierbei:

Wyndham Hotel Tashkent – 15.000 Punkte – 1 Nacht

Amir Hostel Samarkand – 36$ – 3 Nächte (ursprünglich 2 Nächte)

Rizo’s Boutique Buchara – 23$ – 1 Nacht (ursprünglich 2 Nächte)

Nachtzug Buchara – Khiva – 21€ 1. Klasse Abteil

Karavan Hotel Urgench – 40$ – 1 Nacht 

Hotel Tashkent Nukus – 40$ – 2 Nächte (ursprünglich 1 Nacht)

gestrichen: 1 Nacht in Kungrad 

Bei meiner Reiseplanung halfen mir das Hotel Tashkent und das Amir Hostel enorm. Alle Unterkünfte beinhalteten bereits das Frühstück im Zimmerpreis. 

Die Anreise erfolgt mit Eurowings, LOT und Asiana, die Abreise mit UTair, eine Nacht in Krakau im Mercure Stare Miasto kam ebenfalls dazu. 

Eine Gesamtaufstellung aller Kosten werde ich am Ende des Berichts bereitstellen.