/*

Khashuri

*/

Freitag, 6. März 2020

Ich schlief und schlief, fast bis zum Mittag, mich erreichte noch eine WhatsApp, dass ich bescheid sagen sollte, wenn ich wach wäre, damit ich auch noch Frühstück bekäme. Die letzten Tage waren doch etwas anstrengender als angenommen und so freute ich mich noch auf etwas zu essen, denn heute wollte ich einmal gar nichts machen. 

Auch hier eine sehr gute Auswahl zum Frühstück

Am Nachmittag machte ich noch einen Spaziergang durch die Stadt und zog einige Scheine aus dem Automaten, der neben Visa nur lokale Karten akzeptierte. Akzeptanz von MasterCard/EC und AmEx bisher gleich null. Im Spar nahm ich mir noch ein paar Kekse für die morgige Fahrt und Bier für den Abend mit. Es ist recht günstig hier, auch wenn die Auswahl an europäischen Export gut ist, trinke ich lieber das lokale Natakhtari. 

Zwischendurch schaute ich noch nach Aktivitäten für die nächsten Tage, ein Highlight stand schon lange auf meinem Plan, weswegen ich meine Reiseroute im Vorlauf sicher fünfmal geändert hatte. Auch für meine Zeit in Tiflis buchte ich noch eine Tour ins dortige Gebirge um den Kazbek. 

Das Dinner genoss ich bei Weißwein mit dem Briten, es gab Orangen-Karotten-Suppe und dazu Tacos mit Hühnchen und Tomaten-Zwiebel-Salat. Es war sehr lecker. 

Der Weiße schmeckte mir deutlich besser als der Rote.