/*

Die Heimreise

*/

Samstag, 14. März 2020

Um halb vier in der Früh kommt mein bestellter Fahrer und bringt mich zum Flughafen. Alles geht reibungslos, am Airport kann ich schnell am C-Check-In mein Gepäck abgeben und durch die Kontrolle gehen. In der Lounge warte ich auf den Abflug und trinke noch ein letztes georgisches Bier. Im Dutyfreeshop nehme ich noch Wein mit, das letzte Bargeld ist damit auch weg. 

Das Boarding startet und ich nehme zeitnah am Notausgang platz. Nach dem Start schlafe ich direkt ein, werde jedoch schnell wieder geweckt, weil ein Formular wegen Erreichbarkeit ausgefüllt werden muss. Dabei wird das Essen ausgeteilt. Ich habe keinen Hunger auf das abgepackte Brötchen und versuche weiter zu schlafen, was mir mit einigen Unterbrechungen auch gelingt. Trotz nahezu pünktlicher Landung in Warschau müssen wir bei geöffneten Türen gute 30 Minuten auf die „Fiebermesser“ warten. Es kommen 6 Soldaten mit zwei „Laserthermometern“, alle sind OK. Das Formular wird mitgenommen. 

Dann geht’s mit dem Bus ins Terminal und zur Passkontrolle und Transfer Sicherheitskontrolle. Mein Wein wird ausgepackt, durchleuchtet und mit Nachweis der Kontrolle neuverpackt. Zum Frühstücken gehe ich noch kurz in die Lounge, dann geht’s zum Gate. Der Abflug verzögert sich, leider ohne irgendwelche Informationen am Gate. 

LOT am Gate in HAM

Da kein Uber verfügbar ist, nehme ich die nächste S-Bahn nach Hause, wo ich erstmal ins Bett falle.