Hamburg – Radtour durch den Containerhafen

Juli 2020

Im Juli 2020 unternahm ich eine Radtour durch die Südseite des Hamburger Hafens, da man hier doch eher selten unterwegs ist. Als erstes stoppte ich am Hafenmuseum, von hier hatte man den zweitbesten Blick auf die MS Europa, den besten Blick gab es aus der Vogelperspektive.

Außenbereich des Hafenmuseums
Dampfspeicherlok
MS Europa

Die meisten Container, die hier gelöscht werden, setzen die Reise auf der Schiene fort.

Blick auf die AIDAperla
Murgash – Massengutfrachter
Aufgenommen vom Afrikahöft – Die Glovis Comet ist ein RoRo-Frachter.

Die Köhlbrandbrücke mag zwar die bekannteste Brücke durch Hamburgs Hafen sein, jedoch gibt es sie nicht mehr lange. 2026 soll mit den Arbeiten für den neuen Elbtunnel begonnen und die Brücke Mitte der 2030er Jahre abgerissen werden. Hier gibt’s weitere Informationen zu dem Thema. Im Bereich des Hafens gibt es weitere interessante Brücke, damit die Schiffe hier problemlos passieren können.

Reihersteig-Klappbrücke
Rethe-Klappbrücke
Kattwyk-Hebebrücke, die Eisenbahnbrücke rechts wurde 2020 neugebaut

Letzter Stopp auf der Südseite war noch das AutoTerminal, denn hier hat man den besten Blick auf das Containerterminal Altenwerder.

Irgendwie kam dann doch noch der Hunger und ich machte mich auf den Weg zum Alten Elbtunnel, es war doch recht voll dort unten. Mit der Fähre 62 ging es vom Dockland nach Övelgönne, wo ich mit einem Freund zum Essen verabredet war. Es gab Hamburger Pannfisch und ein Ratsherrn Rotbier.

Die Glovis Comet verlässt Hamburg wieder

Nach einem netten Abend ging es mit der Fähre und der U-Bahn wieder nach Hause.

Share