Zum Weihnachtsmarkt nach Warschau

Ende 2016 wollte ich einmal das das Surprise-Booking von Lufthansa ausprobieren. Zur Auswahl standen verschiedene Kategorien mit diversen Städten, das Prinzip war ähnlich wie bei Eurowings. Ich entschied mich für das Paket „Osteuropa“, Samstag hin, Sonntag zurück, nach der Bezahlung kam Warschau raus. Morgens hin, am nächsten Morgen zurück, also recht doofe Flugzeiten. Am Freitagabend ging es nach Frankfurt, da ich so früh nicht mit der Bahn angekommen wäre, nach einer Übernachtung im Hostel sollte es mit der Lufthansa im A320 (D-AIPL) nach Warschau gehen, die Wettervorhersage war nicht die Beste. Regen war angesagt.

Der Flug war angenehm, es gab noch eine Kleinigkeit zum Frühstück und einen netten Sonnenaufgang über Frankfurt, ehe wir ins Warschau-Chopin landeten. Als Unterkunft wählte ich das Hampton am Airport. Nachdem ich meine Sachen bereits morgens im Zimmer abstellen konnte, machte ich mich mit dem Bus in die Altstadt.

Da das Wetter wirklich nicht toll war machte ich lediglich einen kurzen Spaziergang durch die Altstadt vorbei am Schloss und ging einmal durch den Weihnachtsmarkt, wo ich meinen ersten Trdelník probierte, ein leckeres tschechisches Gebäck.

Während eines längeren Regenschauers ging es zurück ins Hotel, einmal trocknen & aufwärmen sowie etwas im Restaurant essen.

Hähnchenspieß im Hampton

Nach dem Essen machte ich noch eine abendliche Runde durch die Altstadt, bevor es zeitig ins Bett ging.

Am nächsten Morgen ging es mit dem Shuttle zurück zum Flughafen. Unterwegs gab es wieder einen schönen Sonnenaufgang und einen leicht verregneten Blick auf die Skyline von Frankfurt.

Share