Ein Tag in Brünn

Von Berlin-Schönefeld aus sollte es mit Ryanair für einen 5er nach Brünn gehen. Der Flughafen liegt etwas außerhalb und wird mehrmals pro Stunde mit dem Bus angefahren. Im ersten kam ich nicht mit, so hatte ich noch genug Zeit mir ein Ticket an der Information zu kaufen.

Das Ticket kostet nur 25 Kronen und gibt’s wahlweise beim Fahrer (passend), Automaten (passend) oder an der Airport-Information (auch Kreditkarte möglich) und gilt für eine Stunde ab Entwertung. 

Ich fuhr bis zum Hauptbahnhof und machte mich dann direkt auf den Weg hoch in die Altstadt und von dort weiter auf die Burg Spilberk. 

Burg Spilberk

In die Burg kam ich leider nicht mehr rein, die Zeit des letzten Einlasses war bereits verstrichen  und so blieb ich noch etwas in den öffentlichen Bereichen oben, bevor ich wieder hinab in die Altstadt stieg. Dort suchte ich mir in einem Restaurant neben der astronomischen Uhr ein schönes Plätzchen und bestellte mit Burger mit einem Bier, genau das richtige nach dem vielen Laufen. 

Blick auf Brünn (Brno)

Es war sehr lecker und preiswert. Ich schlich noch ein wenig durch die Gassen und Parks, vorbei an Kirchen und alten Straßenbahnen, ehe ich mir noch in der Touristinfo mein Bahnticket ausdrucken ließ, weil ich meinen Ausdruck auf dem Schreibtisch vergessen hatte. 

Burger & Bier

Ich bin noch zum Hauptbahnhof gelaufen, um ein paar Aufnahmen der heimischen Züge zu machen. Dieser ist aktuell in zwei Kopfbahnhöfe aufgrund einer größeren Gleisbaustelle aufgeilt. Nach einigen Aufnahmen ging es dann zum ein paar hundert Meter entfernten Fernbahnhof ging, dieser liegt noch ein gutes Stück hinter dem Busbahnhof.

auch hier gibt es historische Straßenbahnen
hier fahren sowohl moderne Straßenbahnen als auch ältere Modelle

Share